Motorsägenführer ausgebildet

20161015 162835.1 Klein

Um für alle Einsätze gerüstet zu sein, führte die Freiwillige Feuerwehr Plößberg unter der fachlichen Leitung von Kreisbrandmeister Peter Prechtl einen Motorsägen-Lehrgang durch. Wie eine Privatperson, so benötigt auch ein Feuerwehrdienstleistender für die Benutzung einer Motorsäge eine fundierte Ausbildung.

Um in der Zukunft über solch speziell ausgebildetes Personal zu verfügen, wurde im Plößberger Gerätehaus ein solcher Lehrgang mit 14 Teilnehmern aus dem Bereich Plößberg durchgeführt.

Weiterlesen: Motorsägenführer ausgebildet

Das JA-Wort gegeben

Hochzeit Michl kleinAm Samstag, den 15.10.2016, hatte unsere Wehr die freudige Aufgabe, unserem Kameraden und Gerätewart Michael Horn und seiner Silvia zur Vermählung zu gratulieren.

Geheiratet wurde in der Evangelischen Kirche in Plößberg, wo anschließend ein Spalier mit Schlauchtunnel für das frisch vermählte Paar wartete.
Kaum durch den Spalier gelaufen wurden vom 1. Kommandant Christian Zölch die besten Glückwünsche der Wehr an das Brautpaar überbracht.

Weiterlesen: Das JA-Wort gegeben

Maschinistenlehrgang im Bereich Bärnau/Plößberg

22-Maschinistenlehrgang2016-HP„Nach der bestandenen Ausbildung steigt ihr in der Hierarchie etwas nach oben, denn wie der Gruppenführer das Gehirn einer Mannschaft ist, so ist der Maschinist ihr Herz“, so einer der ersten Sätze des Lehrgangsleiters KBM Alois Schindler zu Beginn der Maschinistenausbildung. In einem intensiven zweiwöchigen Lehrgang stand für die 21 Teilnehmer in der ersten Woche vor allem die Theorie auf dem Programm. Fragen zum Straßenverkehrsrecht, zum Aufbau der Pumpen und zum richtigen Aufbau einer langen Wasserförderstrecke wurden dabei intensiv besprochen. Im praktischen Teil ging es darum, Wasser aus Hydranten oder offenem Gewässer zu fördern und Fehler in der Wasserversorgung für die weiteren Einsatzkräfte zu beheben.

Weiterlesen: Maschinistenlehrgang im Bereich Bärnau/Plößberg

Schaulustige umgehen Absperrungen

Wie vor kurzen den öffentlichen Medien zu entnehmend war, hat bereits der Kommandant der Feuerwehr Reuth b. Erbendorf die Verhaltensweise mancher Passanten in Bezug auf das "Gaffer-Verhalten" bei einem Verkehrsunfall seiner Feuerwehr in einem öffentlichen Brief angesprochen.

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Plößberg und Floss wurden vergangenen Sonntag auch unsere Einsatzkräfte mit der Problematik "Gaffer" konfrontiert.
Trotz Totalsperre bei Schlattein und Plößberg suchten mehrere Personen über Wald und Wiesenwege den Zugang zur Einsatzstelle.
Am Einsatzort angelangt wurde teilweise bis zu den Stützen des angeforderten Autokrans gelaufen um das Unfallgeschehen aus nächster Nähe betrachten zu können.


Zudem wurden, wie auch bei dem Einsatz der Feuerwehr Reuth, sogar Kleinkinder mit an die Unfallstelle gebracht.
Unsere Wehrfrauen und Wehrmänner waren somit nicht nur damit Beschäftigt den Einsatz abzuarbeiten, sondern konnten sich während den Bergungsarbeiten durch Abschlepp- und Kranunternehmen noch darum kümmern, dass die Schaulustigen außerhalb des Gefahrenbereiches blieben.

Wir, die Feuerwehr Plößberg, haben für solch ein Verhalten keinerlei Verständnis.
Wir errichten Totalsperrungen nicht, damit sich Gaffer auf der Fahrbahn freier bewegen können, sondern damit ein Arbeiten ohne Verkehrsgefährdung möglich ist.

Wir freuen uns allerdings über jede neue Feuerwehrfrau und jeden neuen Feuerwehrmann in unseren Reihen! Wir garantieren Euch, dass wir keine Anfahrt über Nebenstraßen machen, Ihr seid von Anfang an direkt an der Einsatzstelle und könnt dazu sogar noch anderen helfen.

Für ein persönliches Gespräch einfach eine kurze Nachricht an uns und wir nehmen sofort Kontakt mit Dir auf.

Mit freundlichen Grüßen

Euere Feuerwehr Plößberg

 

Neue Maschinisten werden ausgebildet

IMG 2141.1 - Kopie

 Derzeit läuft in unserem Gerätehaus ein Maschinistenlehrgang für die Bereiche Bärnau und Plößberg mit ihren Ortsteilwehren.


Den Teilnehmern werden alle erforderlichen Kenntnisse für das Ausüben der Tätigkeit als Maschinisten beigebracht. Einige Punkte sind hierbei die Dienstvorschriften, alles über das Straßenverkehrsrecht, die Unfallverhütungsvorschriften, Motorenkunde, Inbetriebnahme von Motorlöschgeräten, der Saugvorgang, Feuerlöschkreiselpumpe, Inbetriebnahme kraftbetriebener Geräte, die Wasserförderung über lange Schlauchstrecken und viele andere Themen.

Weiterlesen: Neue Maschinisten werden ausgebildet

Feuerwehr-Grundausbildung auf neuen Wegen

 
bericht 1 - KopieJahrzehnte lang wurden die Feuerwehranwärter in jeweils 2-wöchigen Intensivkursen zum Truppmann und in einem Aufbaulehrgang zum Truppführer ausgebildet. Dabei waren sämtliche Gerätschaften im Ausbildungsplan enthalten, obwohl diese vielleicht nicht zur Ausrüstung der jeweiligen Wehr gehörten. Daher hat der Landesfeuerwehrverband Bayern im Jahr 2014 beschlossen, dieses Ausbildungskonzept neu zu konzipieren und Lehrgänge zusammenzufassen. Herausgekommen ist dabei die sog. MTA, die Modulare Truppausbildung, die sich v.a. an der tatsächlichen Ausstattung der jeweiligen Wehr orientiert, den Funk-Lehrgang beinhaltet und mit der Truppführer-Qualifikation endet.

 

 

Weiterlesen: Feuerwehr-Grundausbildung auf neuen Wegen

Ein Leben für die Feuerwehr

Nahaufnahme

Wer in den Abendstunden des vergangenen Sonntags in der Waldstraße in Plößberg vor dem Vereinsheim der Kleintierzüchter unsere beiden Löschfahrzeuge mit Blaulicht stehen sah, der muss keine Angst um das Vereinsheim haben.
Der Hintergrund für die Anwesenheit der beiden Fahrzeuge und einer Gruppe unserer Wehrmänner hatte einen ganz speziellen Grund!

Die Aufgabe war weder eine Brandbekämpfung, noch eine technische Hilfeleistung.
Der erste Vorstand unserer Wehr, Hans Schiener, feierte seinen 70. Geburtstag und hatte den Verwaltungsrat zu der Feierlichkeit eingeladen.

Weiterlesen: Ein Leben für die Feuerwehr

Personalrochade im Jugend- und Gerätewartbereich

Jugendwart wechselt Abteilung

Nachdem der Jugendwart Alexander Hößl den Lehrgang „Gerätewart“ und „Gerätewart für Atemschutzgeräte“ an der Feuerwehrschule in Regensburg erfolgreich absolvierte, steigt er durch seine Qualifikationen mit in das Team der Gerätewarte ein.

Das Amt des Jugendwarts, was Hößl bis vor kurzem bekleidete, wird nun von seinem Stellvertreter Christian Trißl übernommen. Neu in der Jugendwart-Truppe ist nun Dominik Gollwitzer als stellv. Jugendwart.Personalrochade

 

Weiterlesen: Personalrochade im Jugend- und Gerätewartbereich

Schluss mit Freiluft-Tanzerei

IMG-20160611-WA0018.1Das ist das Motto einer jeden Feuerwehr die eine Absturzsicherungs-Truppe betreibt. So auch bei unserer Nachbarwehr, der Feuerwehr 

Schönkirch, denn der Einsatzgrundsatz „Eigenschutz geht vor Fremdschutz“ gilt in jeder Situation.

Seit einiger Zeit ist die Feuerwehr Schönkirch mit einem sogenannten "Absturzsicherungs-Satz" ausgestattet. Zur Unterstützung der speziell ausgebildeten Mannschaft sind auch Kräfte unserer Wehr für diese Gerätschaften ausgebildet und können die Schönkircher Kameraden bei Bedarf unterstützen. In den vergangenen Tagen fand daher die erste gemeinsame Übung zum Thema „Absturzsicherung“ in Schönkirch statt.

Weiterlesen: Schluss mit Freiluft-Tanzerei

Unterricht bei der Feuerwehr

DSCF0583

Da das Feuerwehrhaus in unmittelbarer Nachbarschaft der Schule liegt, war es für die 3. Klasse der Grundschule Plößberg kein Problem einen schnellen Unterrichtsgang mitten am Vormittag durchzuführen, um das Gelernte über die Feuerwehr direkt am Ort zu festigen.

Die Kinder wurden von Hauptlöschmeister Georg Lukas und 2. Kommandant Diemo Mucke im Schulungsraum bereits erwarteten. Den Schülern der dritten Klasse wurde erklärt, warum es eine Freiwillige Feuerwehr gibt, welche Aufgaben eine Feuerwehr hat, wie man eine Feuerwehr alarmiert und welche Ausbildungen bzw. Schulung es in der Feuerwehr gibt.

Weiterlesen: Unterricht bei der Feuerwehr

Fortbildung für Atemschutzgeräteträger

20141220 092357

Diese Wochenende stand für die neuen Atemschutzgeräteträger unserer Wehr, die Geräteträger der Feuerwehr Schönkirch und einen Kameraden der Feuerwehr Floss eine Auffrischung der Atemschutz-Kenntnisse auf dem Übungsplan.

Am Freitagabend war die Theorie auf dem Ausbildungsplan.
Hier wurden den Teilnehmern nochmals die Grundbegriffe des Atemschutzes erklärt und auch neben den Themen

- Verschiedene Vorgehensweisen im Innenangriff
- Suchtechniken bei vermissten Personen
- Schlauchmanagement mit Schlauchpaket
- Einsatztaktik
- Notfallsituation
- Gefahren von Rauch und Hitze

auch die Persönliche Schutzausrüstung und Gerätschaften für die Brandbekämpfung durchgegangen.

Weiterlesen: Fortbildung für Atemschutzgeräteträger

Leistungsprüfung abgelegt

IMG 1798.218 Mitglieder, zwei Gruppen, der Feuerwehr Plößberg unterzogen sich der Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" die ohne Probleme bestanden wurde.

Heutzutage ist die Hauptaufgabe einer Feuerwehr die technische Hilfeleistung und nicht mehr, wie der Name sagt, dass Abwehren eines Feuers. Dennoch bleiben jedes Jahr Brände nicht aus.

Weiterlesen: Leistungsprüfung abgelegt

Sicherheitstag an Lobkowitz-Realschule

Unbenannt.1K

Am heutigen Freitag war unsere Wehr mit einem Fahrzeug an der Lobkowitz-Realschule in Neustadt zu Besuch, um beim alle zwei Jahre stattfindenden Sicherheitstag mitzuwirken.

An dem sogenannten Sicherheitstag wird der normale Stundenplan eines ganzen Schultages durch sicherheitsrelevante Themen ersetzt. Angeboten werden durch diverse Hilfsorganisationen wie Feuerwehr, BRK, THW, Bergwacht und Polizei mehrere Stationen im Freien sowie in Unterrichtsräumen.
Nach einem vorgegebenen Stunden- bzw. Laufplan gehen die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Lehrkraft von Station zu Station

Weiterlesen: Sicherheitstag an Lobkowitz-Realschule

Agieren statt reagieren!

IMG 1711.1 - klein

„Stell dir vor es brennt und keiner kommt“ lautete eine Werbekampagne des Bayrischen Landesfeuerwehrverbandes. Um diesem Slogan zuvorzukommen, gehen zwei Wehren der Gemeinde Plößberg einen ungewöhnlichen Weg.

Ab dem 01. Mai gibt es zwischen den Feuerwehren Plößberg und Schönkirch einen Alarmierungszusammenschluss. Wochentags in der Zeit von 6:00 Uhr bis 18:00 Uhr werden bei bestimmten Einsatzstichworten die Aktiven beider Wehren alarmiert.

Weiterlesen: Agieren statt reagieren!

Frauen stehen ihren Mann

TRIO hochIn über 7.700 Freiwilligen Feuerwehren in den bayerischen Städten und Gemeinden wird der Brandschutz und die technische Hilfeleistung durch ehrenamtliche Feuerwehrdienstleistende rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr sichergestellt, auch in den sieben bayerischen Städten mit über 100.000 Einwohnern, die über eine Berufsfeuerwehr verfügen.

Weiterlesen: Frauen stehen ihren Mann

Atemschutzübung mit Jahrhundert-Trupp

20160225 192018.1

Die Sektion Atemschutz ist bei jeder Feuerwehr eine der trainings-intensivsten Abteilungen und benötigt daher ständige Fortbildungen und
Übungen. So geschieht dies auch in unserer Wehr und zuletzt wurde das richtige Vorgehen und die richtige Handhabung des Strahlrohres geübt.
Durch Atemschutzwart Max Kraus wurden die Atemschutzgeräteträger auf die Wichtigkeit des Strahlrohr-Handlings hingewiesen. Das Strahlrohr muss von jedem Geräteträger auch bei Nullsicht im Brandeinsatz beherrscht werden und dies bedarf immer wiederkehrender Übungen.

Weiterlesen: Atemschutzübung mit Jahrhundert-Trupp

Frauen bekommen eigene Umkleidemöglichkeit

 12377776 819034821533768 2599770056666364886 oLetzten Herbst wurde das Feuerwehrgerätehaus an die Heizungsanlage des Rathauses angeschlossen, die neben dem Rathaus zusätzlich auch das neue Schulgebäude und den Bauhof beheizt. Dadurch wurde der Heizraum im Gerätehaus überflüssig und leergeräumt.

Die Räumlichkeiten wurden sofort wieder verplant. Bisher war die Umkleide der Frauen nur durch einen Vorhang von der Fahrzeughalle abtrennbar. Ein Durchbruch von der Fahrzeughalle in den ehemaligen Heizraum ermöglicht es, einen extra Raum für die aktiven Frauen bereitzustellen.

Weiterlesen: Frauen bekommen eigene Umkleidemöglichkeit

Anfahrt und Aufstellung trainiert!

img 8632

Beim ersten Maschinisten-Training in diesem Jahr wurde mit dem eingeteilten Maschinisten die Anfahrt und Aufstellung der beiden Löschfahrzeuge in Plößberg und Schönkirch geübt.
 
Grundsätzlich wird die Aufstellfläche des Fahrzeuges vom Gruppenführer entschieden, doch nachdem nicht jeder Gruppenführer den Führerschein für ein solches Großfahrzeug besitzt und somit auch mit den Ausmaßen der Fahrzeuge nicht vertraut ist, ist jeder Gruppenführer für den Rat eines Maschinisten dankbar.

Weiterlesen: Anfahrt und Aufstellung trainiert! 

Grundlehrgang beginnt in Plößberg

 img 8602.1Am vergangenen Dienstag begann die erste MTA (Modulare-Truppmann-Ausbildung) im östlichen Landkreis bei uns im Gerätehaus.
Teilnehmer sind 25 Kameradinnen und Kameraden aus den 6 Wehren der Gemeinde Plößberg.

Die MTA ersetzt die bisherige Truppmann- und Truppführer-Ausbildung und bildet den Grundlehrgang in der Feuerwehr. Die Ausbildung dauert 1 Jahr und umfasst etliche Themenbereiche.

Weiterlesen: Grundlehrgang beginnt in Plößberg

Zum 30. Mal "Ozapft is" bei der Feuerwehr Plößberg


Ein voller Erfolg war wieder das Starkbierfest der Freiwilligen Feuerwehr Plößberg, es war bereits das 30., im Kultursaal in Plößberg. Für Stimmung, Unterhaltung und gute Laune sorgten die „Original Oberpfälzer Musikanten“, welche zum Auftakt den Castaldo und die Treppenklopfer Polka spielten. Dann zapfte 1. Bürgermeister Lothar Müller, assistiert von Braumeisterin Angela Riedl, das erste Fass an und verkündete sodann „Ozapft is!“LotharDirigiert.jpg


Zum Ausschank kam der „Florian-Bock“aus der Plößberger Brauerei Riedl. 

Weiterlesen: Zum 30. Mal "Ozapft is" bei der Feuerwehr Plößberg

AMAZON smile

Die Feuerwehr mit Ihrem Einkauf auf Amazon unterstützen:

FW-Ploessberg-AmazonSmile

Zu Amazon smile gehen und nach "Feuerwehr Plößberg" suchen >>>

Ausbildungspläne

Rauchmelder

HP Rauchmelder retten Leben

Notruf

20121101-Info-Notrufnummern-1

Rettungsgasse

Logo-rettungsgasse-at