Pumpen

Die Wasserstrahlpumpe wird bei höheren Wasserständen eingesetzt und durch Wasserkraft angetrieben. Über den kleineren C-Eingang wird von einer externen Pumpe Wasser in die Wasserstrahlpumpe gedrückt. Durch eine Injectordüse wird auch verschlammtes Wasser, in welchem die Wasserstrahlpumpe steht, mitgerissen und über den B-Ausgang abgepumpt. Die Pumpe fördert 200l pro Minute und wird überwiegend bei extrem verschmutztem Wasser eingesetzt.

Neben der Wasserstrahlpumpe steht noch eine elektrisch betriebene Tauchpumpume zur verfügung. Diese wird ebenfalls bei höheren, abzupumpneden Wasserständen eingesetzt.
Sie hat eine Förderleistung von 400l pro Minute.
 

TP 4-1               Wasserstrahlpumpe

 

Wassersauger

Die beiden Wassersauger kommen hauptsächlich bei der Beseitigung von Wasserschäden durch Unwetter zum Einsatz. Mit einer Förderleistung von bis zu 100l pro Minute werden die Wassersauger bei kleineren Wasseransammlungen oder überschwemmungen bis 15cm eingesetzt.

Im Inneren des Aufnahmebehälters wird durch den Pumpenmotor ein Unterdruck erzeugt und das Wasser mittels eines Saugrohres in den Behälter gesaugt. Mit einer eingebauten, kleinen Förderpumpe wird das Wasser dann von dort aus, ebenfalls über einen C-Schlauch nach außen gefördert. Der Sauger ist auch zum Abpumpen von kleinen Ölmengen geeignet, die sich auf Wasserflächen befinden. Hierfür stehen diverse Zubehörteile wie zum Beispiel ein „Abschöpfschild“ zur Verfügung.

Betrieben werden die Wassersauger elektrisch durch die mitgeführten Stromerzeuger.

 

NT 601 KWassersauger

Aktuelle Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

Rauchmelder

HP Rauchmelder retten Leben

Notruf

20121101-Info-Notrufnummern-1

Rettungsgasse

Logo-rettungsgasse-at