DAS JA-WORT GEGEBEN

HochzeitKrausMaximilianSusannaSchönkirch1Am Samstag, den 13.05.2016, hatte unsere Wehr die freudige Aufgabe, unserem Kameraden und Atemschutzwart Maximilian Kraus und seiner Frau Susanna zur Vermählung zu gratulieren.

Die Hochzeit fand in der Evangelischen Kirche in Schönkirch statt, wo das Brautpaar anschließend von einem überwältigenden Spalier von Wasserwacht und Feuerwehr erwartet wurde. Dem Brautpaar wurden bei traumhaften Wetter die Glückwünsche der aktiven Wehr und des Vereins überbracht und die besten Wünsche für die Zukunft ausgesprochen.

Weiterlesen: DAS JA-WORT GEGEBEN

ERSTER GEMEINSAME FLORIANSTAG

DSC0705.12Bäcker, Gärtner, Bierbrauer und Feuerwehrleute haben eines gemeinsam: Der Heilige Florian ist ihr Schutzpatron. Da darf am Gedenktag auch mal gemeinsam gefeiert werden.
Die Feuerwehren Beidl und Plößberg feierten bisher schon alljährlich den Florianstag. Als im September vergangenen Jahres Pfarrer Thomas Thiermann in die Pfarreiengemeinschaft kam, regte er an, diesen Tag gemeinsam zu feiern. Dieser Gedanke wurde sofort aufgenommen und am vergangenen Sonntag war es nun soweit, dass sich die Feuerwehren Beidl, Lengenfeld (gehört zur Pfarreiengemeinschaft, Liebenstein, Schönkirch, Schönficht und Wildenau bei der Feuerwehr in Plößberg versammelten.

Weiterlesen: ERSTER GEMEINSAME FLORIANSTAG 

FORTBILDUNG IN WÜRZBURG

img 3484Zwei unserer Kameraden, namentlich Betz Stefan und Trißl Christian, waren in den vergangenen beiden Tagen unterwegs nach Würzburg um an der Staatl. Feuerwehrschule am Lehrgang "Verhaltenstraining im Brandfall" teilzunehmen.

Im Lehrgang „Verhaltenstraining im Brandfall“ müssen die Teilnehmer im sogenannten "Brandhaus", einem Gasbefeuerten Betonhaus, ihr einsatztaktisches Können unter Beweis stellen. Feuer, Hitze, Rauch und die unbekannte Umgebung versetzen die vorgehenden Trupps in eine besondere Stresssituation.

Der Lehrgang beinhaltete mehrere Szenarien die von den Teilnehmern Truppweise abgearbeitet werden mussten. Einige Szenarien waren hier z.B. der Brand einer Autowerkstatt, ein Kellerbrand oder ein Küchenbrand im ersten Obergeschoss. Erschwert wurden die Übungen noch dadurch, dass teilweise Personen vermisst waren die aus dem Gebäude gerettet werden mussten.

 

ECHTES FEUER STATT NEBELMASCHINE

20170419154218 IMG 1700

In der Realität besteht die hauptsächliche Tätigkeit der Feuerwehr in der technischen Hilfeleistung. Im Sektor der Brandbekämpfung darf der Ausbildungsstand dennoch keinerlei Rückschritt erfahren.
Damit dies nicht geschieht und die Ausbildung so reell wie nur gerade möglich abläuft, gibt es in gewissen Zeitabständen für die einzelnen Feuerwehren in Bayern die Möglichkeit dies in einem feststoffbefeuerten Brandcontainer zu trainieren. Ermöglicht wird dies, indem der Brandcontainer auf einen LKW montiert ist und in die einzelnen Landkreise kommt. Gesponsert wird diese Anlage in Verbindung vom Freistaat Bayern, dem Landesfeuerwehr-Verband und der Fa. Dräger.

Weiterlesen: ECHTES FEUER STATT NEBELMASCHINE

NEUES MUSS TRAINIERT WERDEN

img 2746.1Unter dem Motto der Überschrift fand im April eine Funkübung für den neuen Digitalfunk im Bereich Bereich Bärnau und Plößberg statt. Unter federführender Leitung des Kreisbrandmeisters Czepa Helmut, dessen Zuständigkeitsbereich alle Feuerwehren der besagte Orte umfasst, wurde eine Übung mit div. Aufgabenbereichen aufgestellt. Die einzelnen Feuerwehren meldeten sich mit ihren Fahrzeugen auf Empfang und erhielten ihre jeweiligen Aufgaben. Die Aufgaben bestanden entweder in Feuerwehrspezifischen Fachfragen, dem Anfahren von div. Punkte die anhand von Koordinaten bestimmt werden mussten oder dem lösen von Aufgabenstellungen wie z.B. eines Löschaufbaus.

Weiterlesen: NEUES MUSS TRAINIERT WERDEN

Staatliche Ehrung für 25 und 40 Jahre aktiven Dienst

 

Für 25 Jahre und 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden am vergangenen Mittwoch 15 Feuerwehrmänner aus Plößberg, Schönkirch und Wildenau mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber bzw. Gold ausgezeichnet. Dazu lud der Landrat in den Sitzungssaal des Rathauses in Plößberg ein.StaatlicheEhrungFFWPlößberg

Feuerwehrleute leisten jährlich unzählbar viele Stunden an ehrenamtlicher Arbeit. Der Landrat zollte den langjährigen Aktiven hierfür großen Respekt, vor allem, weil sich das Einsatzspektrum über die letzten Jahre hinweg stetig verändert hat. Nur bei jedem elften Einsatz werden die Wehrmänner noch zu Bränden gerufen. Der überwiegende Teil der Alarme betrifft technische Hilfeleistungen, wie Verkehrsunfälle, Ölspuren oder Notfalltüröffnungen. Und hier gilt es immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, denn ein Verkehrsunfall mit einem Elektrofahrzeug stellt andere Gefahren dar als mit einem Benziner, würdigte Wolfgang Lippert den großen Fortbildungsaufwand. Er hoffe, dass die Geehrten noch viele Jahre aktiv bleiben und ihre Erfahrung an die jüngeren weitergeben.

Weiterlesen: Staatliche Ehrung für 25 und 40 Jahre aktiven Dienst

Jahreshauptversammlung der FFW Plößberg mit Neuwahlen

Geehrte u. GewählteNeuwahlen und Satzungsänderungen standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr in Plößberg. Als Höhepunkt konnte der neue Vorsitzende Florian Trißl seinen Vorgänger Hans Schiener zum Ehrenvorsitzenden ernennen.

Alljährlich am Dreikönigstag treffen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Plößberg im Vereinslokal „Brauerei Riedl“ zu ihrer Jahreshauptversammlung, die Hans Schiener zum letzten Mal leitete. In seinem Bericht konnte er auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken, in dem neben dem Starkbierfest und der Sommerparty „Summerbreak“ das erste Mal an der Adventsfensteraktion des Vereinskartells teilgenommen wurde. Zum Abschluss seines Berichtes dankte er allen, die in den letzten Jahren zu einem erfolgreichen Vereinsleben beigetragen haben. Ebenso ein herzliches Dankeschön gab es von Bürgermeister Lothar Müller, der dem scheidenden Vorstand, den Kommandanten und der gesamten Wehr für die gute Zusammenarbeit dankte und bat darum, weiter fleißig den Dienst am Nächsten zu tun.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung der FFW Plößberg mit Neuwahlen

Heißer Samstag trotz Schnee

IMG 2436.13 Kameraden der Schönkircher und 3 Kameraden unserer Wehr, haben am 12.11. an einem Tagesseminar in einer Rauchgasdurchzündungsanlage teilgenommen. Bei der Firma Erha-Tec fire & safety & training - firefighting in Böblingen wurden 4 Durchgänge in den verschiedenen Bereichen der Containeranlage und ein Strahlrohrtraining durchgeführt. Ebenfalls mit vor Ort waren 1.Kdt Christian Zölch und Maximilian Haas der als Ausbilder bei ERHA-TEC tätig ist.

Weiterlesen: Heißer Samstag trotz Schnee

Ausbildung abgeschlossen

IMG 1748.1 - KopieWie auch im normalen Berufsleben benötigt es immer wieder neue Lehrlinge um die in Rente gehenden Kollegen zu ersetzen. So auch in der Feuerwehr.
In unserer Wehr konnten jetzt vor kurzem wieder 5 Kameraden in zwei verschiedenen Bereichen der Feuerwehrtätigkeit ihre "Lehre" mit einer erfolgreichen Lehrgangs-Prüfung abschließen.

Weiterlesen: Ausbildung abgeschlossen

Motorsägenführer ausgebildet

20161015 162835.1 Klein

Um für alle Einsätze gerüstet zu sein, führte die Freiwillige Feuerwehr Plößberg unter der fachlichen Leitung von Kreisbrandmeister Peter Prechtl einen Motorsägen-Lehrgang durch. Wie eine Privatperson, so benötigt auch ein Feuerwehrdienstleistender für die Benutzung einer Motorsäge eine fundierte Ausbildung.

Um in der Zukunft über solch speziell ausgebildetes Personal zu verfügen, wurde im Plößberger Gerätehaus ein solcher Lehrgang mit 14 Teilnehmern aus dem Bereich Plößberg durchgeführt.

Weiterlesen: Motorsägenführer ausgebildet

Das JA-Wort gegeben

Hochzeit Michl kleinAm Samstag, den 15.10.2016, hatte unsere Wehr die freudige Aufgabe, unserem Kameraden und Gerätewart Michael Horn und seiner Silvia zur Vermählung zu gratulieren.

Geheiratet wurde in der Evangelischen Kirche in Plößberg, wo anschließend ein Spalier mit Schlauchtunnel für das frisch vermählte Paar wartete.
Kaum durch den Spalier gelaufen wurden vom 1. Kommandant Christian Zölch die besten Glückwünsche der Wehr an das Brautpaar überbracht.

Weiterlesen: Das JA-Wort gegeben

Maschinistenlehrgang im Bereich Bärnau/Plößberg

22-Maschinistenlehrgang2016-HP„Nach der bestandenen Ausbildung steigt ihr in der Hierarchie etwas nach oben, denn wie der Gruppenführer das Gehirn einer Mannschaft ist, so ist der Maschinist ihr Herz“, so einer der ersten Sätze des Lehrgangsleiters KBM Alois Schindler zu Beginn der Maschinistenausbildung. In einem intensiven zweiwöchigen Lehrgang stand für die 21 Teilnehmer in der ersten Woche vor allem die Theorie auf dem Programm. Fragen zum Straßenverkehrsrecht, zum Aufbau der Pumpen und zum richtigen Aufbau einer langen Wasserförderstrecke wurden dabei intensiv besprochen. Im praktischen Teil ging es darum, Wasser aus Hydranten oder offenem Gewässer zu fördern und Fehler in der Wasserversorgung für die weiteren Einsatzkräfte zu beheben.

Weiterlesen: Maschinistenlehrgang im Bereich Bärnau/Plößberg

Schaulustige umgehen Absperrungen

Wie vor kurzen den öffentlichen Medien zu entnehmend war, hat bereits der Kommandant der Feuerwehr Reuth b. Erbendorf die Verhaltensweise mancher Passanten in Bezug auf das "Gaffer-Verhalten" bei einem Verkehrsunfall seiner Feuerwehr in einem öffentlichen Brief angesprochen.

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Plößberg und Floss wurden vergangenen Sonntag auch unsere Einsatzkräfte mit der Problematik "Gaffer" konfrontiert.
Trotz Totalsperre bei Schlattein und Plößberg suchten mehrere Personen über Wald und Wiesenwege den Zugang zur Einsatzstelle.
Am Einsatzort angelangt wurde teilweise bis zu den Stützen des angeforderten Autokrans gelaufen um das Unfallgeschehen aus nächster Nähe betrachten zu können.


Zudem wurden, wie auch bei dem Einsatz der Feuerwehr Reuth, sogar Kleinkinder mit an die Unfallstelle gebracht.
Unsere Wehrfrauen und Wehrmänner waren somit nicht nur damit Beschäftigt den Einsatz abzuarbeiten, sondern konnten sich während den Bergungsarbeiten durch Abschlepp- und Kranunternehmen noch darum kümmern, dass die Schaulustigen außerhalb des Gefahrenbereiches blieben.

Wir, die Feuerwehr Plößberg, haben für solch ein Verhalten keinerlei Verständnis.
Wir errichten Totalsperrungen nicht, damit sich Gaffer auf der Fahrbahn freier bewegen können, sondern damit ein Arbeiten ohne Verkehrsgefährdung möglich ist.

Wir freuen uns allerdings über jede neue Feuerwehrfrau und jeden neuen Feuerwehrmann in unseren Reihen! Wir garantieren Euch, dass wir keine Anfahrt über Nebenstraßen machen, Ihr seid von Anfang an direkt an der Einsatzstelle und könnt dazu sogar noch anderen helfen.

Für ein persönliches Gespräch einfach eine kurze Nachricht an uns und wir nehmen sofort Kontakt mit Dir auf.

Mit freundlichen Grüßen

Euere Feuerwehr Plößberg

 

Neue Maschinisten werden ausgebildet

IMG 2141.1 - Kopie

 Derzeit läuft in unserem Gerätehaus ein Maschinistenlehrgang für die Bereiche Bärnau und Plößberg mit ihren Ortsteilwehren.


Den Teilnehmern werden alle erforderlichen Kenntnisse für das Ausüben der Tätigkeit als Maschinisten beigebracht. Einige Punkte sind hierbei die Dienstvorschriften, alles über das Straßenverkehrsrecht, die Unfallverhütungsvorschriften, Motorenkunde, Inbetriebnahme von Motorlöschgeräten, der Saugvorgang, Feuerlöschkreiselpumpe, Inbetriebnahme kraftbetriebener Geräte, die Wasserförderung über lange Schlauchstrecken und viele andere Themen.

Weiterlesen: Neue Maschinisten werden ausgebildet

Feuerwehr-Grundausbildung auf neuen Wegen

 
bericht 1 - KopieJahrzehnte lang wurden die Feuerwehranwärter in jeweils 2-wöchigen Intensivkursen zum Truppmann und in einem Aufbaulehrgang zum Truppführer ausgebildet. Dabei waren sämtliche Gerätschaften im Ausbildungsplan enthalten, obwohl diese vielleicht nicht zur Ausrüstung der jeweiligen Wehr gehörten. Daher hat der Landesfeuerwehrverband Bayern im Jahr 2014 beschlossen, dieses Ausbildungskonzept neu zu konzipieren und Lehrgänge zusammenzufassen. Herausgekommen ist dabei die sog. MTA, die Modulare Truppausbildung, die sich v.a. an der tatsächlichen Ausstattung der jeweiligen Wehr orientiert, den Funk-Lehrgang beinhaltet und mit der Truppführer-Qualifikation endet.

 

 

Weiterlesen: Feuerwehr-Grundausbildung auf neuen Wegen

Ein Leben für die Feuerwehr

Nahaufnahme

Wer in den Abendstunden des vergangenen Sonntags in der Waldstraße in Plößberg vor dem Vereinsheim der Kleintierzüchter unsere beiden Löschfahrzeuge mit Blaulicht stehen sah, der muss keine Angst um das Vereinsheim haben.
Der Hintergrund für die Anwesenheit der beiden Fahrzeuge und einer Gruppe unserer Wehrmänner hatte einen ganz speziellen Grund!

Die Aufgabe war weder eine Brandbekämpfung, noch eine technische Hilfeleistung.
Der erste Vorstand unserer Wehr, Hans Schiener, feierte seinen 70. Geburtstag und hatte den Verwaltungsrat zu der Feierlichkeit eingeladen.

Weiterlesen: Ein Leben für die Feuerwehr

Personalrochade im Jugend- und Gerätewartbereich

Jugendwart wechselt Abteilung

Nachdem der Jugendwart Alexander Hößl den Lehrgang „Gerätewart“ und „Gerätewart für Atemschutzgeräte“ an der Feuerwehrschule in Regensburg erfolgreich absolvierte, steigt er durch seine Qualifikationen mit in das Team der Gerätewarte ein.

Das Amt des Jugendwarts, was Hößl bis vor kurzem bekleidete, wird nun von seinem Stellvertreter Christian Trißl übernommen. Neu in der Jugendwart-Truppe ist nun Dominik Gollwitzer als stellv. Jugendwart.Personalrochade

 

Weiterlesen: Personalrochade im Jugend- und Gerätewartbereich

Schluss mit Freiluft-Tanzerei

IMG-20160611-WA0018.1Das ist das Motto einer jeden Feuerwehr die eine Absturzsicherungs-Truppe betreibt. So auch bei unserer Nachbarwehr, der Feuerwehr 

Schönkirch, denn der Einsatzgrundsatz „Eigenschutz geht vor Fremdschutz“ gilt in jeder Situation.

Seit einiger Zeit ist die Feuerwehr Schönkirch mit einem sogenannten "Absturzsicherungs-Satz" ausgestattet. Zur Unterstützung der speziell ausgebildeten Mannschaft sind auch Kräfte unserer Wehr für diese Gerätschaften ausgebildet und können die Schönkircher Kameraden bei Bedarf unterstützen. In den vergangenen Tagen fand daher die erste gemeinsame Übung zum Thema „Absturzsicherung“ in Schönkirch statt.

Weiterlesen: Schluss mit Freiluft-Tanzerei

Unterricht bei der Feuerwehr

DSCF0583

Da das Feuerwehrhaus in unmittelbarer Nachbarschaft der Schule liegt, war es für die 3. Klasse der Grundschule Plößberg kein Problem einen schnellen Unterrichtsgang mitten am Vormittag durchzuführen, um das Gelernte über die Feuerwehr direkt am Ort zu festigen.

Die Kinder wurden von Hauptlöschmeister Georg Lukas und 2. Kommandant Diemo Mucke im Schulungsraum bereits erwarteten. Den Schülern der dritten Klasse wurde erklärt, warum es eine Freiwillige Feuerwehr gibt, welche Aufgaben eine Feuerwehr hat, wie man eine Feuerwehr alarmiert und welche Ausbildungen bzw. Schulung es in der Feuerwehr gibt.

Weiterlesen: Unterricht bei der Feuerwehr

Fortbildung für Atemschutzgeräteträger

20141220 092357

Diese Wochenende stand für die neuen Atemschutzgeräteträger unserer Wehr, die Geräteträger der Feuerwehr Schönkirch und einen Kameraden der Feuerwehr Floss eine Auffrischung der Atemschutz-Kenntnisse auf dem Übungsplan.

Am Freitagabend war die Theorie auf dem Ausbildungsplan.
Hier wurden den Teilnehmern nochmals die Grundbegriffe des Atemschutzes erklärt und auch neben den Themen

- Verschiedene Vorgehensweisen im Innenangriff
- Suchtechniken bei vermissten Personen
- Schlauchmanagement mit Schlauchpaket
- Einsatztaktik
- Notfallsituation
- Gefahren von Rauch und Hitze

auch die Persönliche Schutzausrüstung und Gerätschaften für die Brandbekämpfung durchgegangen.

Weiterlesen: Fortbildung für Atemschutzgeräteträger

AMAZON smile

Die Feuerwehr mit Ihrem Einkauf auf Amazon unterstützen:

FW-Ploessberg-AmazonSmile

Zu Amazon smile gehen und nach "Feuerwehr Plößberg" suchen >>>

aktuelle Einsätze

02.08.2020  
Brandmeldeanlage  
B BMA
09.07.2020  
Technische Hilfeleistung  
THL 1 - Fahrbahnreinigung
08.07.2020  
Technische Hilfeleistung  
THL 1 - Verkehrsabsicherung - LKW Bergung

Ausbildungspläne

Rauchmelder

HP Rauchmelder retten Leben

Notruf

20121101-Info-Notrufnummern-1

Rettungsgasse

Logo-rettungsgasse-at