Maschinist für Tragkraftspritzen und Löschfahrzeuge

Kopie von Plberg"Der Gruppenführer ist der Kopf der Mannschaft, aber der Maschinist ist das Herz der Truppe.“ Mit diesem Satz eröffnet Lehrgangsleiter KBM Alois Schindler immer den Landkreislehrgang für Maschinisten für Tragkraftspritzen und Löschfahrzeuge. Die Lehrgangsteilnehmer opferten für diesen sehr anspruchsvollen Lehrgang neben sechs Abenden auch zwei ganze Samstage in einem Zeitraum von zwei Wochen. Im Lehrgang wird der Umgang, die Bedienung, Wartung und Pflege von Tragkraftspritzen, Löschfahrzeugen und kraftbetriebener Geräte der Feuerwehr vermittelt.

Die Unterrichtinhalte:
- StraßenverkehrsrechtIMG 2639 Frderstrecke1
- Aufgaben des Maschinisten
- Unfallverhütungsvorschriften
- Motorkunde
- Saugvorgang, Entlüftungseinrichtungen, Feuerlöschkreiselpumpen, Löschgeräte
- Saugbetrieb, Tankbetrieb, Hydrantenbetrieb
- Löschfahrzeuge
- Löschwasserentnahmestellen
- Löschwasserförderstrecken
- Inbetriebnahme kraftbetriebener Geräte
- Elektrische Verbraucher
- Feuerwehr im Winter

Am Abschluss des Lehrgangs steht eine schriftliche sowie eine praktische Prüfung. Bei der praktischen Prüfung müssen die Teilnehmer eine Schlauchstrecke berechnen und diese dann aufbauen und betreiben. In diesen Fall war das eine Strecke von 1120 Meter und dabei musste ein Höhenunterschied von 76 Metern überwunden werden.

Nach dem gemeinsamen Aufbau der Förderstrecke wurde diese getestet. Die geforderte Menge von 1000 Litern bei 8 bar konnte ohne Schwierigkeiten gefördert werden und die praktische Übung konnte als „voller Erfolg“ gewertet werden.

Da die theoretische Prüfung ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis gezeigt hatte, konnten alle Teilnehmer die Lehrgangszeugnisse in Empfang nehmen.

Ein herzlicher Dank an alle Teilnehmer, welche sich einem Lehrgang mit so hohen Anforderungen über zwei Wochen stellen und an die Kameraden der Feuerwehr Plößberg, für die Überlassung der Räumlichkeiten sowie die Unterstützung für diesen Lehrgang.

Ein weiterer Dank an alle Feuerwehren, welche bei der Abschlussübung durch das Vorbereiten der Schlauchstrecke unterstützt haben. Die Lehrgangsleitung zu diesem Lehrgang hatte KBM Alois Schindler. Unterstützt wurde er von KBI Otto Braunreuther, KBM Florian Braunreuther, KBM Peter Prechtl, LM Roland Kaiser und LM Andreas Rickauer.

Folgende Feuerwehren waren am Lehrgang beteiligt:

Feuerwehr Konnersreuth, 2 TeilnehmerIMG 2630 LangeSchlauchstrecke
Feuerwehr Ellenfeld, 1 Teilnehmer
Feuerwehr Schwarzenbach, 2 Teilnehmer
Feuerwehr Schönkirch 2 Teilnehmer
Feuerwehr Großkonreuth, 1 Teilnehmer
Feuerwehr Wildenau, 1 Teilnehmer
Feuerwehr Hohenthan, 3 Teilnehmer
Feuerwehr Tirschenreuth, 6 Teilnehmer
Feuerwehr Beidl, 1 Teilnehmer

 

aktuelle Einsätze

18.07.2024  
Brandmeldeanlage  
B-BMA
07.07.2024  
Sicherheitswache  
Sicherheitswache
03.07.2024  
Brandeinsatz  
B4 hohe Personenzahl Kindergarten

Jahresrückblicke

Ausbildungspläne

Rathaus-App

Plößberg

Notruf

20121101-Info-Notrufnummern-1