Eine grandiose Gemeinschaftsleistung

VereinDas Jubiläumsjahr hat die Plößberger Feuerwehr auf Trab gehalten. Doch die Brandschützer haben nicht nur gefeiert.

Mit dem Rückblick auf das Jubiläumsjahr 2019 begann Vorsitzender Florian Trißl die Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Brauerei Riedl, das bis auf den letzten Platz gefüllt war. Das Jubiläum startete mit der Silvesterparty in der Plößberger Ortsmitte, es folgten Teilnahmen an Faschingsumzügen sowie das eigene Starkbierfest. Als erstes Highlight verzeichnete Trißl den Festkommers am 6. April. Mit über 200 Gästen blickte man auf die 150-jährige Vereinsgeschichte zurück und ernannte an diesem Tag Ralf Dittmann, Reinhold Heß, Walter Sailer und Wilhelm Horn zu Ehrenmitgliedern. Nach den Festumzügen beim Burschenverein in Püchersreuth, der Feuerwehr Neustadt/WN und beim Patenverein in Wildenau stand das eigene Jubiläumswochenende vor der Tür.


Ganz Plößberg hat gefeiert

Festleiter Reinald Roderer erinnerte an ein grandioses Festwochenende mit der Partyband HWO oder dem Kabarettisten Wolfgang Krebs. Besonders stolz war Roderer, dass nicht nur die Feuerwehr und ihr Förderverein angepackt haben, sondern ganz Plößberg tatkräftig mit der Feuerwehr gefeiert hat. Auch eine große Abordnung aus der polnischen Partnergemeinde war nach Plößberg gekommen. Der Festleiter informierte, dass die Bürgermeisterin der Partnergemeinde so begeistert war, dass sie die "Pirker Blechmusi" für das Jubiläumsfest im Sommer 2020 gebucht hat. Er lud ein, sich bei der Gemeinde zu melden, wenn Interesse an einer Teilnahme am Besuch in Polen besteht. Bürgermeister Lothar Müller freute sich, dass in Plößberg nach der 950-Jahr-Feier wieder so ein großes Fest stattgefunden hat.

Er war auch erfreut darüber, dass trotz des Festes der Übungs- und Einsatzdienst problemlos weiterlief.

Selbst zwei Brände während der Festplatzvorbereitungen in einem Sägewerk und auf einem Bauernhof wurden erfolgreich abgearbeitet. Nach den Ausführungen des Kommandanten (eigener Bericht) erfolgten für aktive und passive Mitglieder Ehrungen und Beförderungen.

50 Jahre aktiver Dienst

Eine besondere Ehrung für 50 Jahre aktiven Dienst erhielt der ehemalige Kreisbrandmeister Wilhelm Horn. Das Besondere daran ist, dass diese Dienstzeit erst mit Erhöhung der Dienstaltersgrenze auf 65 Jahre möglich ist. Die Kommandanten dankten auch dem ehemaligen Gerätewart Manfred Höllerer, der auf eigenen Wunsch aus dem aktiven Dienst ausschied.

Langjährige Mitgliedschaft

Bei der Versammlung wurden auch Ehrungen vorgenommen. Für 40 Jahre: Bürgermeister Lothar Müller, Wilhelm Schmidkonz jun., Willibald Schiffl, Georg Lukas. Für 50 Jahre: Ehrenmitglied Wilhelm Horn, Hans Schwägerl, Peter Haas, Paul Kinle, Ehrenvorsitzender Walter Sailer, Alois Freundl. Für 60 Jahre: Hans Wiesender, Andreas Müller, Rudolf Witt. Für 65 Jahre: Ehrenvorsitzender Reinhold Dittmann. Für 70 Jahre: Georg Lukas sen.

Trißl informierte unter "Wünsche und Anträge", dass laut Satzung Feuerwehranwärter und aktive Dienstleistende beitragsfrei sind. Der aktuell geltende Beitrag wurde 2016 festgesetzt.

Bild & Text: Der neue Tag

Im Bild: Die für langjährige Vereinstreue Geehrten mit den Vorsitzenden Florian Trißl und Felix Weiser (von links) und Stellvertretendem Kommandanten Maximilian Haas, Festleiter Reinald Roderer, Kommandanten Christian Zölch (von rechts) sowie Bürgermeister Lothar Müller (hinten, Fünfter von rechts).

 

 

AMAZON smile

Die Feuerwehr mit Ihrem Einkauf auf Amazon unterstützen:

FW-Ploessberg-AmazonSmile

Zu Amazon smile gehen und nach "Feuerwehr Plößberg" suchen >>>

aktuelle Einsätze

02.08.2020  
Brandmeldeanlage  
B BMA
09.07.2020  
Technische Hilfeleistung  
THL 1 - Fahrbahnreinigung
08.07.2020  
Technische Hilfeleistung  
THL 1 - Verkehrsabsicherung - LKW Bergung

Ausbildungspläne

Rauchmelder

HP Rauchmelder retten Leben

Notruf

20121101-Info-Notrufnummern-1

Rettungsgasse

Logo-rettungsgasse-at