Fortbildung in Würzburg

20180723 171521 - KopieDie beiden Kameraden Felix Weiser und Fabian Klinnert hatten letzte Woche zwei Tage lang die Möglichkeit eine Fortbildung der besonderen Art zu erhalten.

Atemschutzgeräteträger haben in Würzburg die einzigartige Möglichkeit, in einem gasbefeuerten Brandhaus zu üben.
Das einem Wohnhaus nachempfundene Gebäude beherbergt sechs Brandstellen, die auf Knopfdruck von den Ausbildern gezündet werden können.

Im Lehrgang „Verhaltenstraining im Brandfall“ müssen die Teilnehmer im Brandhaus ihr einsatztaktisches Können unter Beweis stellen. Feuer, Hitze, Rauch und die unbekannte Umgebung versetzen die vorgehenden Trupps in eine besondere Stresssituation.



Trainiert wurden im sogenannten Brandhaus mehrere Szenarien wie z.B. der Brand einer Autowerkstatt, im Kellergeschoss oder ein Küchenbrand im ersten Obergeschoss.
Erschwert wurden die Bedingungen noch durch Vermisste Personen die es bei manchen Übungen zu retten galt.Ein falsches Verhalten, wird von den Ausbildern erkannt und mit den Teilnehmern am Ende jeder Übungseinheit besprochen. Das Brandhaus leistet somit einen effektiven Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit von Feuerwehrleuten im Einsatz.

 

Geschenk gesucht?

aktuelle Einsätze

11.01.2019  
Brandeinsatz  
B Wald (groß >1000m²)
07.01.2019  
Technische Hilfeleistung  
THL 1
21.12.2018  
Brandmeldeanlage  
B BMA

Ausbildungspläne

Rauchmelder

HP Rauchmelder retten Leben

Notruf

20121101-Info-Notrufnummern-1

Rettungsgasse

Logo-rettungsgasse-at