Realitätsnahe Eisrettungsübung bei eisiger Kälte

20180301 Eisrettung HP 1

Am Donnerstag den 01.03.2018 nutzten einige Kameraden der Feuerwehren Schönkirch und Plößberg das eisige Wetter bei -16°C und übten die Rettung eines eingebrochenen Schlittschuhläufers.

Bei Eisunfällen kommt es auf jede Minute an, da ins Eis eingebrochene Personen schnell unterkühlt oder sogar bewusstlos werden.

Die Rettung der Person in Form einer Übungspuppe wurde mit verschiedenen Rettungsmitteln geübt. Sowohl die Schleifkorbtrage als auch die 4-teilige Steckleitern kamen zum Einsatz.

Für die Retter ist die Situation ebenfalls nicht einfach, denn die Retter müssen nicht nur schnell und entschlossen handeln, sondern sich auch stets selbst vor der Gefahr eines Einbruchs ins Eis in acht nehmen. Eine reibungslose Rettung funktioniert nur dann, wenn alle Helfer zusammenarbeiten. Auf dem Eis und am Wasser.

Die Feuerwehr weist in diesem Zuge nochmals eindringlich darauf hin, dass Eisflächen nicht betreten werden sollten.

 

Vielen Dank an die Kameraden der Feuerwehr Schönkirch, die hier eine sehr gute Übung ausgearbeitet haben!

20180301 Eisrettung HP 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20180301 Eisrettung HP 3

aktuelle Einsätze

14.07.2018  
Brandeinsatz  
Rauchwarnmelder ausgelöst
02.07.2018  
Brandeinsatz  
B1 - Brand Freifläche klein
30.06.2018  
Technische Hilfeleistung  
THL 1 - Fahrbahnreinigung

Aktuelle Termine

Rauchmelder

HP Rauchmelder retten Leben

Notruf

20121101-Info-Notrufnummern-1

Rettungsgasse

Logo-rettungsgasse-at