Jugendfeuerwehr - Einsätze ohne Pause

JF HP 1 24h

„Einsatz für die Feuerwehr Plößberg, Sie fahren nach…“ hieß es am vergangenen Wochenende gleich siebenMal. Doch zum Glück handelte es sich bei allen Einsätzen nur um realitätsnahe Jugendübungen, wobei in diesem Jahr vor allem das Thema „Erste Hilfe an der Einsatzstelle“ im Fokus der Übungen stand. Dafür hielten der HvO Plößberg und ein Ausbilder des BRK zu Beginn einen Unterricht über richtige Vorgehensweisen bei der Patientenbetreuung durch die Feuerwehr. Zudem war bei allen gestellten Einsätzen mit Personenschäden der HvO Plößberg mit vor Ort und wandten somit das Wissen der Jugendlichen gleich in der Praxis an.

JF HP 2 24hAm ersten Abend galt es dann gleich einige Einsätze abzuarbeiten. So war eine unter einem Holzstapel begrabene Person mit Hebekissen zu befreien, ein Tier von einem Baum zu retten und eine Person aus einem rauchenden PKW nach einem Verkehrsunfall herauszubringen. Nach der hervorragenden Abarbeitung der Einsätze hatten sich die Jugendlichen eine Nachtruhe verdient. Diese dauerte bis zum nächsten Morgen. Hier weckten wiederum gestellte Unwettereinsätze und ein Blitzeinschlag die müden Einsatzkräfte. Daran schlossen sich das Frühstück und Übungsdienst mit verschiedenen Gerätschaften an.

Den Abschluss bildete gewohntermaßen ein Brandeinsatz. Diesmal hieß es einen Böschungsbrand im Schuttloch der Gemeinde zu bekämpfen, der bei dieser Witterung durchaus zu großer Zerstörung führen kann. Aber in diesem Fall sorgte der Einsatz bei allen Jugendlichen und den Helfern eher für eine wohltuende Abkühlung. Zu einer Einsatznachbesprechung im Feuerwehrhaus nach dem großen Aufräumen war auch der erste Bürgermeister Lothar Müller dabei. Er bescheinigte den Jugendlichen eine erstklassige Arbeit beim letzten Einsatz und hofft, dass möglichst viele Jugendliche auch den Dienst in der Aktiven Wehr fortführen werden. Der Dank des Jugendwartes Christian Zölch ging an die 19 Jugendfeuerwehrler, die mit Eifer bei der Sache waren, sowie den HvO Plößberg für die Tatkräftige Unterstützung. Weiter ging sein Dank an alle Helfer und vor allem an die Wirtsleute, die ständig für die Verpflegung aller Anwesenden sorgten.

Geschenk gesucht?

Ausbildungspläne

Rauchmelder

HP Rauchmelder retten Leben

Notruf

20121101-Info-Notrufnummern-1

Rettungsgasse

Logo-rettungsgasse-at